Kreis-SPD hält Klausur

Unser neu gewählter SPD Kreisvorstand hielt am vergangenen Samstag gemeinsam mit den Vorsitzenden ihrer Ortsvereinen, den Sprechern der Arbeitsgemeinschaften, dem Kreistagsfraktionsvorsitzenden sowie dem Landtagsabgeordneten Deniz Kurku Klausur im Hotel Wiesengrund in Dinklage.

Als Kreisvorsitzender führte Sam Schaffhausen durch die breit aufgestellte Tagesordnung. Neben strukturellen Fragen verabredeten die Anwesenden eine engere Zusammenarbeit zwischen dem Kreisvorstand und der Kreistagsfraktion sowie den stärkeren Austausch unter den Ortsvereinen. Ideen, Konzepte und Themen sollen intensiver beraten und umgesetzt werden.

Einen Einblick in die aktuellen Themen der Landespolitik und deren Bedeutung für die kommunale Ratsarbeit gab der Landtagsabgeordnete Deniz Kurku, der in seinem Impulsreferat auch die Arbeit der hiesigen Genossinnen und Genossen lobte. Insbesondere der erfolgreiche Bürgermeisterwahlkampf in Vechta, bei dem der Sozialdemokrat Kristian Kater am 3. November zum neuen Vechtaer Stadtoberhaupt gewählt worden war, zeige, dass die Arbeit der SPD im Landkreis Vechta wertgeschätzt werde.

Dazu ergänzte Schaffhausen: „Bürgernahe Politik, die das Leben bei uns verbessere, sowie authentische Vertreterinnen und Vertreter werden vom Wähler honoriert. Dies hat sich besonders im Vechtaer Bürgermeisterwahlkampf gezeigt.“
Eckhard Knospe, Vorsitzender der SPD Kreistagsfraktion, verwies auf die Halbzeitbilanz seiner Fraktion. Demnach erarbeitete die Fraktion in der bisherigen Ratsperiode eine Vielzahl an Anträgen und Anfragen und beschäftigt sich jetzt mit dem Haushalt des Landkreises für 2020.

Die Genossinnen und Genossen verabredeten zudem, ihren Mitgliedern künftig verschiedene Workshops zu unterschiedlichen Sachbereichen anzubieten. Darüber hinaus sollen im kommenden Jahr Themenabende und Bürgerdialoge stattfinden. „Wir laden jeden ein, sich aktiv in den politischen Diskurs mit einzubringen und werden dazu passende Veranstaltungen anbieten“, erklärt Schaffhausen.